Singlemama - wir-sind-alleinerziehend

Single-Mama

Singlemama

Als Singlemama hast du es nicht einfach: Du musst mit der neuen Familiensituation umgehen, den Haushalt managen, finanziellen Belastungen standhalten, Beruf und Kind bestmöglich miteinander vereinbaren und manchmal auch noch eine Streit Flatrate mit dem Ex-Partner aushalten. Als Singlemama gehen dir viele Gedanken durch den Kopf, dein Kind steht aber meistens im Fokus. Im Hinterkopf bleibt jedoch der Traum, einen Partner für eine glückliche (Patchwork-)Beziehung zu finden. Eine starke Schulter zum anlehnen, jemanden zum reden und natürlich (wenn der Nachwuchs im Bett ist) zum kuscheln. Zudem wäre man mit einem neuen Liebesglück viel ausgeglichener. Doch was ist für die Singlemama zu tun?

Partnerbörsen: Ideal für Singlemamas

Zum Glück gibt es für Singlemamas zahlreiche Singlebörsen und Kontaktmöglichkeiten im Internet. Jetzt musst du dich nicht mehr um eine Kinderbetreuung am Abend kümmern und auf irgendwelche Teenie-Parties oder dunkle Bars gehen, um einen Partner kennenzulernen. Seiten wie wir-sind-alleinerziehend bieten dir die perfekte Möglichkeit zum flirten, chatten und Austausch mit anderen Singlemamas und alleinerziehenden Vätern. Tausende Singles warten darauf, dich kennenzulernen. Du kannst aber auch Freizeitkontakte knüpfen, eine Begleitung für den nächsten Urlaub finden oder einfach Alleinerziehende aus deiner Nachbarschaft kennenlernen.

Die Singlemama in Deutschland

In Deutschland gibt es fast 1,8 Millionen Alleinerziehende. Dabei machen Single-Mamas mit 1,5 Millionen den größten Anteil aus. Single-Papas sind nach wie vor deutlich in der Unterzahl. Demnach sind 20% der deutschen Familien alleinerziehend, das bedeutet eine Steigerung um 50% in den vergangenen 15 Jahren. Die meisten Single-Mamas und Single-Papas gibt es in Ostdeutschland (Anteil: 25,9%), während im Westen „nur“ 18,3% als alleinerziehend gelten. In Berlin ist der Anteil der Alleinerziehenden bundesweit am höchsten – in der Hauptstadt werden über 30% der Familien von Singlemamas und Singlepapas geführt. Grundsätzlich leben Alleinerziehende besonders oft in Großstädten.

Warum sind so viele Mamas Single?

Die meisten Single Mamas befinden sich in einer Familienphase, der eine andere vorausgegangen ist. So waren rund 60% der Single Mamas vorher verheiratet – 37% waren ledig und 6% der Single Mamas sind verwitwet. Demzufolge sind Single Mamas meistens zwischen 40 und 50 Jahre alt, während die meisten Mütter in Paarhaushalten zwischen 30 und 40 Jahren alt ist. Das durchschnittliche Scheidungs-Alter in Deutschland liegt bei 42 Jahren. Interessant ist, dass Singlemamas im Vergleich zu Singlepapas eher jüngere Kinder betreuen – ausserdem hat ein Großteil der Single Mamas mehr Kinder zu versorgen. So sorgen 58% der Single Mamas für ein Kind, 32% für zwei Kids, und 1% für drei oder mehrere Kinder. Die Single Papas dagegen betreuen dagenen zu 63% ein Kind, 29% zwei Kinder und ganze 8% drei oder mehr Kinder. (Quelle: Statistitsches Bundesamt).