Wissen

Alleine mit Kind

alleine mit KindAlleine mit Kind: Nicht geplant von 96% der Alleinerziehenden!

Nur 4% der Mütter und Väter planen, ihr Kind oder ihre Kinder nicht gemeinsam mit einem Partner oder einer Partnerin aufzuziehen. Durch die Trennung, den Tod oder die Scheidung erleben viele eine Krisenphase. Den Verlust zu verkraften, den Kindern die neue Situation zu erklären, ihnen Rückhalt zu geben und gleichzeitig den Start in einen neuen Lebensabschnitt sowie den Haushalt alleine zu meistern, fällt vielen schwer. Ebenfalls nur 4% der Alleinerziehenden finden wieder mit dem alten Partner zusammen.

Alleine mit Kind: Besonders schwer für Kinder

Studien zeigen, dass Kinder in Patchworkfamilien nicht unzufriedener sind als Kinder in anderen Familien. Jedoch verstehen Kinder, insbesondere wenn sie klein sind, oft nicht, warum Mama oder Papa weg ist, warum sich die Erwachsenen streiten und das gewohnte Familienleben nicht mehr da ist. Sie lieben beide Eltern und haben ein Anrecht auf eine gute Beziehung zu jedem Elternteil. Dabei sollten Eltern auf Fragen, Sorgen und Ängste dem Alter des Kindes entsprechend eingehen und versuchen, sich in sein Empfinden von Verlust hineinzuversetzen. Wichtig ist, dass sie stets betonen, dass das Kind weiterhin von beiden Eltern geliebt wird und die Beziehung der Eltern und nicht das Kind (Bspw. Benehmen) für die Trennung ausschlaggebend war. Das Kind darf auf keinen Fall Schuldgefühle haben oder sich für die Trennung verantwortlich fühlen! Für Kinder ist es eine schwere Phase, die ihnen große Entwicklungsschritte abverlangt.

Alleinerziehende nach der Trennung

Nach einer Trennung, sollten sich die Eltern deshalb alleine um des Kindes Willen für eine gute Beziehung zum ehemaligen Partner einsetzen. Aus den elterlichen Streitigkeiten muss das Kind herausgehalten und darf nicht als Vorwand genutzt werden. Nur so können Eltern zu einem guten Ausgleich, Austausch über Entwicklungen des Kindes kommen und zu regelmäßigen festen Besuchszeiten. Wenn die Kinder wissen, dass sie jedes Wochenende zum Papa oder zur Mama fahren, haben sie etwas, was die Trennung lindert. Wichtig ist, dass sich beide Eltern über den jeweils anderen Elternteil möglichst wertschätzend äußern, denn die Kinder identifizieren sich mit Mutter und Vater. Vorteilhaft ist ebenfalls, wenn die Kinder bei dem einen Elternteil nicht immer nur Wochenendausflüge und Abenteuer erleben, sondern mit beiden Elternteilen jeweils auch den Alltag bestreiten.

Alleine mit Kind: Die Zeit heilt Wunden

Es dauert einige Zeit, bis sich die meisten allein mit Kind lebenden Mütter/Väter und auch die meisten Kinder wieder stabilisiert und an die neuen Lebensumstände gewöhnt haben. Deswegen sollten Eltern die auf einmal alleine mit Kind sind nicht erwarten, dass das Kind von Anfang an mit der neuen Situation gut umgehen kann, sich eventuell auch von beiden zurückzieht. Verständnis, Geduld und viel Zuwendung sind jetzt von beiden gefordert. Wenn Kinder sich für oder gegen das Leben bei einem Elternteil entscheiden, sollte sich der “allein gelassene” nicht gekränkt fühlen oder gar zurückziehen. Durch das Kind sind alle noch immer als Familie miteinander verbunden – das sollten beide Eltern ausleben – der, bei dem das Kind wohnt ebenso wie auch der andere. Statistiken zeigen, 55% der Alleinerziehenden bleiben maximal 2 Jahre alleinerziehend und gehen dann wieder eine Partnerschaft ein. Auf wir-sind-alleinerziehend findest du zahlreiche Alleinerziehende Singles, die auf der Suche nach einer festen Partnerschaft sind. Hier kannst du dich gleich kostenlos registrieren: 

 

Quelle: Bundesministerium für Familie, eigene Recherchen