Deutschland

Geburtshäuser in Deutschland

Geburtshäuser in Deutschland

Geburtshäuser in Deutschland

Geburtshäuser sind kleine überschaubare von Hebammen geleitete außerklinische Einrichtungen, in denen Frauen, Paare und selbstverständlich Alleinerziehende von Beginn der Schwangerschaft an umfassend und kompetent von Hebammen und anderen Berufsgruppen – die mit der Geburt eines Kindes zu tun haben – begleitet werden. Das erste Geburtshaus in Deutschland wurde im Übrigen im Jahr 1985 in Gießen eröffnet, mittlerweile gibt es über hundert Geburtshäuser in Deutschland.

Ziel und Aufgaben eines Geburtshauses

In einem Geburtshaus werden Schwangere, Paare und Alleinerziehende bereits während der Schwangerschaft, der Geburt und auch nach der Geburt umfassend und persönlich betreut. Insbesondere für Alleinerziehende, die sonst keine Angehörigen haben, kann dies ein wundervoller Service bei der vor, während und nach der Geburt sein. Das Geburtshaus grenzt sich damit bewusst von Kliniken ab und unterstützt die Frauen in allen Situationen. Die Betreuung wird durch in erster Linie durch Hebammen geleistet. Mit ihrer Arbeit stärken Geburtshäuser das Vertrauen der Frauen in ihre Schwangerschaft und unterstützen die Eigenverantwortung und das Gesundheitsbewusstsein der Eltern. Die meisten Geburtshäuser bieten nach der Geburt Rückbildungsgymnastik, Stilltreffs, Krabbelgruppen, Babyschwimmen und andere Aktivitäten für die neuen Eltern an.

Vorteile von Geburtshäusern

Voraussetzung für die größtmögliche Unterstützung ist das Angebot einer umfassenden, vorbereitenden Begleitung bereits in der Schwangerschaft, eine persönliche Betreuung während der Geburt in einer Vertrauen schaffenden Atmosphäre sowie der respektvolle Umgang mit dem Neugeborenen. Die Hebammen erkennen die Mitverantwortung der Frauen und werdenden Eltern an und beziehen diese, soweit es möglich ist, in alle Entscheidungsfindungs-Prozesse ein. Die fachkompetente und direkte Betreuung durch die Hebammen gewährleistet die Sicherheit der Gebärenden und des Kindes. Die persönliche und kontinuierliche Begleitung unterstützt den natürlichen Verlauf von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Die Geburt wird als physiologischer Prozess von den Hebammen beratend begleitet und soll möglichst wenig Intervention erfahren. Diese Aufgaben werden – integriert in das System der Gesundheitsversorgung – in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Ärzten, Kliniken und anderen Berufsgruppen und Institutionen wahrgenommen.

Geburtshäuser in Deutschland

Geburtshäuser in Bayern

Geburtshäuser in Baden-Württemberg

Geburtshäuser in Hessen

Geburtshäuser in Rheinland-Pfalz

Geburtshäuser in Saarland

Geburtshäuser in Sachsen

Geburtshäuser in Sachsen-Anhalt

Geburtshäuser in Brandenburg

Geburtshäuser in Schleswig-Holstein

Geburtshäuser in Nordrhein-Westfalen

Geburtshäuser in Niedersachsen

Geburtshäuser in Berlin

Geburtshäuser in Bremen

Geburtshäuser in Hamburg

 

wir-sind-alleinerziehend: Wir lieben Alleinerziehende!

Hier kannst du gerne mit dabei sein!